Operative Tätigkeit

Unter operative Tätigkeit, auch Tagesgeschäft genannt, versteht man alle Unternehmungen einer Gesellschaft, die zur Verwirklichung des Gesellschaftszwecks unternommen werden. Welche Rechte und Pflichten eine Gesellschaft bzw. deren Gesellschafter haben, ergibt sich aus den verschiedenen Spezialgesetzen (GmbHG, AktG usw.). Hier ist das Handelsgesetzbuch (HGB) natürlich auch zu nennen, welches nicht nur den Handelsstand regelt, sondern auch sagt, was bei Handelsgeschäften und stillen Gesellschaften zu tun ist.

Für Kaufleute als Einzelunternehmer wie auch für Gesellschaften zählt zum Tagesgeschäft natürlich die ordnungsgemäße Buchführung. Wie diese zu erfolgen hat, ist ebenfalls im HGB geregelt unter Handelsbücher.
Letztlich ist aber auch definiert, was Handelsgeschäfte sind, wie z.B. das Kommissionsgeschäft. Finden sich in Spezialgesetzen keine Regelungen, so gelten natürlich auch die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Zum Tagesgeschäft kann natürlich auch der Verkauf eines Unternehmensanteils gehören oder eine durchzuführende Kapitalmaßnahme, d.h. eine Erhöhung oder Herabsetzung des Kapitals. Wenn nötig, muss jedoch auch eine Umwandlung im Unternehmen vorgenommen werden. Dabei kann Ihnen die Anwaltskanzlei Wudtke natürlich behilflich sein. Wenn Sie ferner Probleme im Vertragsrecht haben, findet sich hier selbstverständlich auch eine Lösung.

Letztlich gehört zur operativen Tätigkeit aber auch sich mit Anfechtungen von Beschlüssen der jeweiligen Versammlung auseinander zu setzen, um die Einforderung von Beitragszahlungen oder Nachschüssen, um die Änderung von Vertretungsregelungen oder um die Klärung von Haftungsfragen. Zu all diesen Themenkreisen kann Ihnen die Anwaltskanzlei Wudtke mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zögern Sie daher nicht und nehmen Sie Kontakt mit ihr auf.

Hier finden Sie einige veröffentlichte Artikel zum Bereich Operative Tätigkeit:

- Abfindung nach GmbH-Austritt?
- Umsatzsteuerliche Organschaft entstanden?
- Rückzahlung von Ausschüttungen in der KG?
- Haftung in der Aktiengesellschaft?
- Ausschluss aus Genossenschaft?
- Haftung bei Unterbeteiligung?
- Abberufung des GmbH-Geschäftsführers?