WILLKOMMEN

Die Anwaltskanzlei Wudtke berät und vertritt sowohl Unternehmen, d.h. Personen- und Kapitalgesellschaften als auch Privatpersonen im Bereich des Gesellschafts-, Steuer- und Arbeitsrechts.

Die Anwaltskanzlei Wudtke berät ihre Mandanten umfangreich, nimmt sich Zeit für diese, und berücksichtigt die jeweils individuelle Situation.

Sie arbeitet mit viel Engagement und weist ihre Mandanten insbesondere auf mögliche Risiken und unnötige Kosten hin und sucht im gemeinsamen Gespräch die Möglichkeiten einer effizienten Lösung des Falles.


Gesellschaftsrecht

Das Tätigkeitsfeld der Kanzlei liegt im Gesellschaftsrecht auf den Gebieten der

Steuerrecht

Im Bereich des Steuerrechts liegt das Tätigkeitsfeld hauptsächlich auf den Gebieten des


Arbeitsrecht

Im Bereich des Arbeitsrechts liegt das Tätigkeitsfeld speziell auf dem Gebiet des

 

Rechtsanwalt für Steuerrecht

Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerrechts.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Was bedeutet Geldwäsche?

Unter Geldwäsche versteht man die Einspeisung, Verschleierung und Integration illegal erwirtschafteten Geldes bzw. Vermögensgegenständen in den legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf. Gemäß § 31 b AO (Abgabenordnung) ist die Offenbarung der nach § 30 AO geschützten Verhältnisse des Betroffenen zulässig, soweit sie der Durchführung eines Strafverfahrens wegen einer Straftat nach § 261 des Strafgesetzbuches dient. Wer nach § 261 StGB einen Gegenstand, der aus einer rechtswidrigen Tat herrührt, verbirgt, dessen Herkunft verschleiert oder die Ermittlung der Herkunft, das Auffinden, den Verfall, die Einziehung oder die Sicherstellung eines solchen Gegenstandes vereitelt oder gefährdet, wird mit einer Freiheitsstrafe von 3 Monaten bis zu 5 Jahren bestraft. Rechtswidrige Taten sind alle Verbrechen und zahlreiche Vergehen wie etwa Betrug, Diebstahl, Erpressung oder die Steuerhinterziehung. Bei der Geldwäsche ist der Versuch bereits strafbar. In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu 10 Jahren. Wer leichtfertig nicht erkennt, dass Geldwäsche tatbestandlich vorliegt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Wann wird Geldwäsche festgestellt?

Gute Anhaltspunkte für das Vorliegen von Geldwäsche, werden sich insbesondere im Rahmen der steuerlichen Außenprüfung eines Betriebes oder einer natürlichen Person oder einer Umsatzsteuernachschau, § 27 b UStG (Umsatzsteuergesetz) ergeben, wenn festgestellt wird, dass Geldzuflüsse durch die Geschäftstätigkeit nicht wirtschaftlich plausibel erklärt werden können. Bei der Umsatzsteuer-Nachschau ist zu beachten, dass die beauftragten Amtsträger der Finanzbehörde ohne vorherige Ankündigung Grundstücke und Räume von Personen, die eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausüben, während der Geschäfts- und Arbeitszeiten betreten, um Sachverhalte festzustellen, die für die Besteuerung erheblich sein können. Dabei dürfen diese Amtsträger aber Wohnräume gegen den Willen des Inhabers nur zur Verhütung dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung betreten.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin – Wer muss Meldung erstatten?

Speziell nach dem § 2 GwG (Geldwäschegesetz) gibt es zahlreiche Verpflichtete, die beim Verdacht einer Geldwäsche eine Meldung beim Bundeskriminalamt und den Strafverfolgungsbehörden zu erstatten haben. Dies sind z.B. auch Spielbanken und Immobilienmakler. Wer dies vorsätzlich oder leichtfertig nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig tut, der begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 100.000 Euro geahndet werden kann. Sollten Sie daher dem Vorwurf der Geldwäsche ausgesetzt sein, so äußern Sie sich dazu nicht mehr und setzen Sie sich unverzüglich mit einem Rechtsanwalt in Verbindung.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.